Category Archives: Irak

Battle de danse d’Eglantine lors du mariage en Irak

On nous l’avait demandé dans un commentaire, alors voici la vidéo tant attendue d’Eglantine en plein battle lors du mariage auquel on a participé en Irak !


Si vous avez l’impression qu’Églantine n’est pas au top de sa forme, c’est qu’en fait elle est un peu timide et ne veut pas montrer tout son potentiel !

De toute façon, je trouve que c’est le petit au milieu qui gagne la palme ! 😉

PS : Mention spéciale du jury pour le style chaussure de rando et pantalon de trek pour une fête de mariage !

Bearbeiten : merci pour les commentaires, c’est corrigé !

IRN_0763

De l’Irak à l’Iran

De l’Irak à l’Iran, mais toujours au Kurdistan !

Wir überquerten die Irak sehr leise. Mit 10 Tage, über Reisen 350 km, Wir haben die Zeit, um die Landschaften und Begegnungen zu schätzen wissen. Dies ist nicht der Fall im Iran, wo wir haben werden, sich beeilen, um Shiraz um unsere Visa verlängern zu erreichen.

Dann, wenn unsere Herzen und Köpfe von dieser Kreuzung der Irak gefüllt sind, unsere Mägen fordern einen heftigen Essen Waffenstillstand !
Zum Zeitpunkt des Grenzübertritts, Guilhem anfängt, krank zu werden, während ich kämpfen, um einen Tag ins Bett zurück, ohne dass alles geschluckt.

Die Grenze ist in großer Höhe. Für den Zugriff auf, Führen wir unsere Bikes zwischen den Schneeverwehungen und Lastwagen in Flaschen unter dem nicht unbedingt wohlwollenden Blick von Männern in der Ecke.
Es ist Zeit für mich, mit Haaren im Wind zu beenden und wir passieren auf der iranischen Seite ungehindert administrative.
Par contre, Ankunft in Piranshar – die iranische Grenzstadt – ist eine wahre Höllenfahrt : Wir haben nichts gegessen, seit dem Morgen und ein heftiger Sturm zwingt uns in die Pedale treten bergab und wir Valdingue an den Seiten. Wir alle betonte in einem neuen Land, ohne lokale Geld, NSF und ohne Kenntnisse der Sprache.

Wir Schnitten, Nach zahlreichen Betrügereien und Enttäuschungen auf iranische Gastfreundschaft, je vous passe les détails…

Damit wir weiterhin in dieser iranischen Kurdistan fahren bietet uns schöne Landschaft aber noch keine Magen-Gelassenheit…

Oben auf die Kette der Zagros-Gebirge, herrliche!



Es ist, wo wir bei Baneh melden, Sam und seine Familie, die uns hilft, uns heilen (Es ist die Wende des Guilhem Aufenthaltsdauer angeheftet an die Matratze ohne zu schlucken), ernähren Sie uns dann halten Sie uns die Fahrräder, während wir einen touristischen Ausflug im Süden der Iran entscheiden.

TUR_0370

Der Irak, Es ist eine große Wüste voller Ölquellen ?

Tatsächlich, Dies ist das Bild, das Sie im Kopf haben :
Kein Öl am Horizont, aber das klingt wie eine Wüste ohne ?

Nun, nein ! Le nord tout du moins présente des paysages variés et très jolis, voyez plutôt !

La route longe les montagnes, pour ensuite s’y frayer un chemin !

Il reste de la neige, mais il fait bon !

Non, on n’a pas téléchargé l’image sur un site de wallpaper !

Village au pied de la montagne

Des enfants jouent sur la colline dominant la ville

Aperçu de la route longeant la rivière qui a percé les montagnes !

Cette ferme est de l’autre côté de la rivière, et ainsi complètement isolé de la civilisation

Camp d’altitude, près de la frontière iranienne

Les collines commencent seulement à devenir vertes, le printemps arrive petit à petit !


Amis cyclos et voyageurs, ne zappez pas ce pays, il en vaut la peine ! Außerdem ist das Klima sehr mild zu Beginn des Jahres, Wir haben Füße wie viele derjenigen, die übergeben von Erzurum eingefroren (in der Türkei) zur gleichen Zeit !

IRK_0647

Es lebe das Brautpaar !

Bon, Es war nicht wirklich eine Hochzeit, nur das engagement, aber es war ne coole Party noch !

Roger und Jacqueline (Namen nach dem Zufallsprinzip) trafen sich im Internet. Sie sind beide irakische katholisch, aber er ging um in den Niederlanden seit 15 Jahren zu arbeiten, während sie in ihr Heimatdorf geblieben. Nach ausführlich auf Yahii frequentiert werden!, Roger kam ein paar Wochen im Irak, die Auseinandersetzung mit ihr zu beheben und ! Er wird später wieder zum heiraten sein, Wenn alles gut geht.

Also das ist der Kontext, und wir kamen am Tag vor der Verlobungsfeier, Was für ein glücklicher Zufall !

Nach einigem Zögern, Wir folgten der Einladung. Wir folgten die Prozession bis zu der Partei im Dorfsaal. Plastikstühle sind an den Wänden der großen rechteckigen Raum angeordnet.. am Ende, Das Paar saß auf der couch (viel Glück !) vor eine große Torte voll von chantilly. Jeder kommt mit den künftigen Ehegatten fotografieren, bevor Sie ein Foto mit uns machen !!

Die Lautsprecher zu spucken, lokale Musik und diejenigen, die nicht Tanz sitzen in Händen halten. Die erste Welle einen Stick voller Perlen und Frauen einen Schleier mit Pailletten.

A ! A! A! eine Linie !

Schnell, Ich lasse mich im Tanz trainieren, während Guilhem hinter seiner Kamera versteckt ist. Ich lerne schnell die Choreographie und neben Wandern Schuhe und Khaki-Hosen bedeckt Aufgabe, Ich gehe fast unbemerkt !!

Von der Masse mitgerissen !

Guilhem Schuss, auch wenn, Er ist nah, wenn es das Abendessen klingelt Stunde.
Jeder nach seinen Stuhl zurück und es gibt Vertrieb von Fertigmenüs : Wandern, Oliven und Baklava in einer Styropor-Schale, accompagnés d’une canette de soda et suivie d’une part du fameux gâteau de tout à l’heure.

Guilhem a retrouvé ses origines !
Et moi, une grand-mère d’adoption !

Ensuite, les fiancés s’abreuvent l’un-l’autre et échangent des bagues de fiançailles, et puis c’est reparti pour la danse.
Au milieu des musiques traditionnelles, le super DJ nous passe 2 musiques US. Je ne résiste pas, je danse pour de vrai (enfin presque), un autre type se déchaîne, je prend ça pour un battle, tout le monde se met en cercle autour de nous, je crois que je me suis faite un peu remarquer… Heureusement, on repart en danses traditionnelles !

En France, je ne pensais as être si grande !

Bon, 23h sonnent, ce n’est pas tout, mais il va falloir aller dormir ! En quelques minutes, tout le monde se disperse.
J’ai mal aux zygomatiques à force de sourires !


Ils sont beaux ces gens !

Et ils portent bien le sourire !

Elsa et Fabien, j’espère que ce post vous aura inspirés !


TUR_0425

Chez les Yézidis d’Irak !

C’était un jour comme les autres en Irak. Beau temps, route étroite mais sympathique, petits villages au bord de la route très régulièrement, voitures s’arrêtant pour nous prendre en photo très très régulièrement, la routine quoi !

Quelques petits détails, que nous n’avons pas relevés sur le moment, sortent cependant de l’ordinaire irakien, comme un magasinEfes”, la célèbre bière turque, ou ce monument sur le bord de la route :


Le soir arrivant, nous faisons halte dans un petit village, Menschen laden uns zum Abendessen und schlafen für die Nacht.
Encore une fois, Einige Details intrigieren :


Tuch auf dem Kopf, großen Schnurrbart… UH ist kein eigentlich allen normal !
Aber hier… et oui, Es gibt Sitzplätze ! Es ist schon eine Weile, die wir noch nicht gesehen !


Heureusement, alles ergibt sich für das Mittagessen : Lasst uns !
Aber das Essen ist entweder nicht ganz gewöhnliche : drei Arten von Fleisch, Alkohol, Neben Besteck…

Es ist zu weit ! Das Kind sinkt ein Bier-coup ! Wer sind diese Leute ??

Nun sind sie Kurden, aber weder Muslime wie die, die wir so weit überschritten haben, Weder die Aramäer : Dies sind die Yeziden !

Der Yezidismus ist eine sehr alte religion, als einer gated community (on ne peut pas le devenir si l’on est pas né Yézidi) perpétue par traditions orales.

Cette communauté n’est pas très estimée, notamment par les musulmans qui considèrent qu’ils adorent Satan

Le village où nous nous trouvions était un village exclusivement yézidi, comme d’autres villages de la région. Une grande partie de la communauté s’est exilée en Europe ou autre.

On lui aurait bien prêté le vélo, mais il était encore bourré comme un coin, alors pas question !

Femmes yézidis. Seules les femmes âgées portaient le voile


PS : C’était un blague pour le petit garçon, il ne buvait pas en fait ! (enfin pas trop 😉

TUR_0342

Sport national d’Irak

Depuis l’entrée dans le pays, Wir bewegen uns so schnell wie zuvor. Welchen Fehler ? Straße in schlechtem Zustand ? Wir sind es gewohnt, dann ist es nicht so schlimm. In der schwindelerregenden Tropfen ? Dies ist keines Hügels 200 m erschreckt uns ! Alors ?

Nun ist alles die Schuld der Räumlichkeiten, sehr gern Bilder auf das Handy am Straßenrand… Die meisten Autos, die uns halt ein wenig weiter auf der niedrigen Seite doppelt, dann kommen erwartet. Ensuite, Jeder will mit jedem von uns genommen werden, dann mit den beiden, dann mit uns zwei und eins zwei, und so weiter.
Wissen, dass sie oft mehr als die vorgeschriebene Anzahl in einem Auto, Sie können die Anzahl der Kombinationen vorstellen, die wir durchlaufen…

Beispiel hier mit kurdischen Soldaten aus ein taxi.

Wie vermeide diese Aufnahmen gezwungen Fotos ? Es gibt keine schnelle Lösung, weil sie darauf, so bestehen ist es schneller zu stoppen, um fotografieren schnell zu versuchen, mit ihnen zu diskutieren… Wie sie, die sehr selten bitten woher wir kamen und wohin wir gehen…

Selbst wenn dies auch mit anderen Radfahrern besteht, Wir erleben den Beginn der Wirkung “Liegerad” außerhalb Europas. Bestätigt !

TUR_04231

Fülle von Sitzungen im Irak

Es war nicht geplant, aber wegen Wetter Überlegungen und Entfernungen, Wir beschlossen, die Kurdistan überqueren, autonome Region des Irak.

Diese neue Route konnten wir, Zusätzlich zum Hinzufügen eines Landes hat lange Liste der besuchten Länder und verbringen 10 Tage ohne einen Cent auszugeben, Sitzungen des unendlichen Reichtum zu machen !

Wir überquerten natürlich die cyclos, immer wieder : Tom, Neues Zealander solo, Neben Sarah und Jesus, Britisches paar ispano !

Aber die Menschen im Land und ihre so warm, dass uns in dieser kurzen Reise erzielte ! Wir trafen uns, und ein weiteres in der Messe :

  • Kurden, die sich frei fühlen, in dieser Region hat die fast alles, was einen Land voller.

  • Katholiken, Wer Leben zusammen mit den Muslimen.

  • Die Yeziden, etwas verloren in all dem.

  • Kurden im Iran, Wer wollte in dieser Region auszuwandern ”kostenlos”.

Unter all diesen Menschen, eine Konstante ist, tolle Gastfreundschaft und Austausch, der öffnet unsere Augen auf diese Region und ihre Bewohner, die uns bis dahin unbekannt !

Für alle Reisende, die sich wundern, wenn es ist “sicher” durch diese region, für uns kein Zweifel : im Norden des Landes zu bleiben und die Vermeidung von großen Städten, problemlos möglich, die Region ist seit einem Jahrzehnt sehr stabil. Um Ihnen zu sagen, auch die Website des französischen Außenministeriums sagte, dass es kein Problem, in dieser Region zu reisen ! Auf der anderen Seite nicht steigen Sie ab, zu weit südlich, um Mosul einschließlich. Es scheint, dass beim Militär Reisende zu diesem Ziel lassen Sie sich nicht. Enfin bon, keine Angst zu haben, Wir trafen viele Leute, die Kurdistan überschritten haben, und alle waren sehr zufrieden mit ihrem Aufenthalt ! Visum direkt an der Grenze und kostenlos ist sehr schön, mehr !